Sturzprophylaxe in der Pflege - Das sichere Bad

Nie wieder beim Duschen und auf nassen Böden ausrutschen!

Tausende Menschen stürzen jedes Jahr in Badezimmern so schwer, dass sie im Krankenhaus behandelt werden müssen. Besonders ältere Menschen sind extrem stark gefährdet! Wenn es passiert ist oft die Diagnose: "sturzbedingte Hüftfraktur" oder auch bekannt als Oberschenkelhalsbruch. Dann geht es ins Krankenhaus, es wird operiert und es geht weiter in die Reha. Noch unklar ist, ob man wieder in seine Wohnung zurückkehren kann.

Manche meinen, eine Duschmatte schützt ausreichend. Doch Seifenrückstände bringen die ganze Matte zum Rutschen. Sie verschmutzen schnell, sind schlecht zu reinigen und daher Brutstätten für Bakterien. Als nahezu alternativlos hat sich eine AntiRutsch-Beschichtung bewährt. Es ist eine farblose Beschichtung für optimale Sicherheit in Duschen, Bädern und allen nassen Böden aus Stein, Marmor oder Fliesen. Wichtig ist, dass die rutschhemmende Wirkung einer AntiRutsch-Beschichtung nach DIN nachgewiesen werden kann. Ist dies nicht der Fall, Finger weg.  

Wer als Pflegepatient in einen Pflegegrad eingestuft ist, kann bei seiner Pflegekasse einen Antrag auf Kostenübernahme einer AntiRutsch-Beschichtung im Rahmen der Wohnraumanpassung laut § 40 SGB XI stellen. Derartige wohnumfeldverbessernde Maßnahmen werden seit dem 01.01.2015 ohne Berücksichtigung eines Eigenanteils des Pflegebedürftigen bis zu einer Höhe von 4.000 Euro je Maßnahme bezuschusst. Wer also sein Bad nicht komplett umbauen, jedoch sofort Sicherheit im Nassbereich schaffen möchte, hat hier die Lösung.

Neu: Kostenfreier Beantragungs-Service

Der Beantragungs-Service der DeutscheSenior wird ausschließlich für Pflegepatienten mit Pflegegrad in Zusammenarbeit mit Pflegediensten im Rahmen der Sturzprophylaxe-Beratung angeboten und ist für diesen Personenkreis kostenfrei. Die Pflegekasse erhält einen entsprechenden Antrag sowie ein qualifiziertes Angebot / Kostenvoranschlag. Erst nach der Genehmigung der Kostenübernahme durch die Pflegekasse wird durch einen zertifizierten Beschichter die Antirutsch-Beschichtung angebracht.  

Sprechen Sie Ihren Pflegedienst an oder informieren Sie sich direkt bei der DeutscheSenior "Team Beantragungs-Service".

Telefon 06432 920-112

www.DeutscheSenior-AntiRutsch.de

Weitere Kategorien